città-fortificata-alghero-totalguer

Die befestigte Stadt – La città fortificata

Das Befestigungssystem von Alghero, das ursprünglich aus 26 quadratischen Türmen bestand, begann im Mittelalter während der genuesischen Eroberung.

Es waren jedoch die katalanisch-aragonesischen Einwohner, die wegen der Verschlechterung des Abwehrsystems, die Sicherheit der Stadt nicht mehr gewährleisten konnten und dadurch die Türme zu Beginn des 15. Jahrhunderts erneuerten.

Ferdinando der Katholische, obwohl er die Route beibehalten hatte, entschied er die Verteidigungsstrukturen zu ändern, die ab dem Moment aus stärkerem und niedrigerem Mauerwerk bestanden. Die Festungsanlage sollte auch durch die Forti der Maddalena, von Montalbano und Sperone, auf Boden gestärkt werden.

Zum Ende des 18.Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts, nach der Auflösung der militärischen Festung Algheros (1867), begann die Niedergeschlagenheit der Festungen von Sperone und von Maddalena und es wurden weitere Werke im inneren des Territoriums erbaut, um die Entwicklung der modernen Stadt zu erlauben. Aktuell gehören 8 Türme zu dem städtischen Verteidigungssystem und weitere 10 außerhalb des Territoriums, die alle im Fall von Meeresangriffen mit der selben Aussicht und Verteidigung erbaut wurden.


Diesen Beitrag teilen: